• Alte Hex (D'Hex)

  • Alte Fasnet

  • Original E'pfenger Narrenmarsch

  • Saiwald-Hex (Original Empfinger Hex)

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Die Tradition der Empfinger Strohbären (1927 - 2000)

Strohbären-1927

Die lange kontinuierliche Tradition des Strohbärentreibens ist in Empfingen nicht nur durch mündliche Überlieferung nachgewiesen, sondern lässt sich glücklicherweise durch Bilder ohne Zweifel bestätigen. Interessant ist auch wie sich die Verkleidungen der "Butzen" verändert haben. Hier ein Überblick dieses eindrucksvollen Vergangenheit.

Getragen wurde das Brauchtum bis zu seiner Übernahme 1974 in den Fastnachtsumzug von den Kameradschaften und Cliquen. Seit 1976 gibt es die freie Strohbärengruppe, die sich hauptsächlich aus Mitgliedern der SG Empfingen zusammensetzt. Das Stroh wird von der Bärengruppe in Eigenregie angebaut. Am Bild von 1972 sieht man , daß auch bei uns die Probleme mit dem Einbinden von kurzgeschnittenem Mähdrescherstroh bestanden, welche in vielen Orten eine der Ursachen für das Aussterben des Strohbärenbrauchtums war.

 

 
1935
Kameradschaft Jäger
Geburtsjahr 1914
Langhalmstrohbär
1936
Ausschnitt einer Schülerzeichnung
K. Hauser
Langhalmstrohbär
1951
Kameradschaft Zollernburger
Geburtsjahr 1929
Erbsenstrohbär
   
1952
Kameradschaft Lichtensteiner
Geburtsjahr 1931/32
Erbsenstrohbär
 1955
Kameradschaft Lichtensteiner
Geburtsjahr 1931/32
Erbsenstrohbär
1966
Kameradschaft oder Clique Hawaianer
Erbsenstrohbär

1972

Clique aus Jahrgängen 1953/55/57
Langhalmstrohbären (hier mit kurzgeschnittenem Stroh)

1974
Clique aus Jahrgängen 1955/56
Erbsenstrohbär
1976
Sportgemeinschaft Empfingen
Umzug Narrentreffen
Erbsen- und Langhalmstrohbär

 

1980

freie Strohbärengruppe
Erster Empfinger Reisigbär
2000
freie Strohbärengruppe
 

 

 


Erbsen- und Langhalmstrohbär

Drucken E-Mail